17-jähriger Radfahrer stirbt am Mannheimer Handelshafen nach Sturz in den Rhein. | Foto: Pixabay

Im Hafenbecken gefunden

Mannheim: Radfahrer bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

Ein 17-jähriger Radfahrer ist am Dienstag nach einem Sturz mit seinem Fahrrad im Handelshafen verstorben. Nach jetzigem Ermittlungsstand befuhr der junge Mann am Dienstagabend, gegen circa 18.45 Uhr, einen Verbindungsweg, der parallel zur Rheinkaistraße verläuft.

Radfahrer stürzt von Kaimauer in den Rhein

Hier streifte er vermutlich den Schienenstrang eines Hafenlastkrans, verlor die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte die etwa fünf Meter hohe Kaimauer in den Rhein hinunter. Die Besatzung eines dort angelegten Schiffes konnte den leblosen Körper im Hafenbecken feststellen und alarmierte die Rettungskräfte.

Polizei Mannheim ermittelt

Die Berufsfeuerwehr Mannheim konnte den Verunglückten nur noch tot bergen. Durch die Verkehrsunfallaufnahme des Polizeipräsidiums Mannheim wurden die Ermittlungen aufgenommen.