Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Maulbronn – Fußgänger auf Zebrastreifen angefahren und schwer verletzt

Enzkreis (ots) – Schwere Verletzungen erlitt am Donnerstagnachmittag ein 55-jähriger Fußgänger, der beim Überqueren eines Zebrastreifens von einem Pkw erfasst wurde.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Verkehrspolizei wollte der Fußgänger gegen 16:30 Uhr die Frankfurter Straße an einem Fußgängerüberweg nahe des Kreisverkehrs an der Bahnhofstraße in Richtung Norden überqueren. Der herannahende 60-jährige Fahrer eines Mercedes erkannte Situation und bremste sein Fahrzeug vor dem Zebrastreifen ab. Der nachfolgende 80-jährige Opel-Fahrer reagierte jedoch zu spät und fuhr auf den bereits stehenden Mercedes auf.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mercedes nach vorne geschoben, wo er den Fußgänger erfasste. Dieser fiel zunächst auf die Motorhaube und anschließend auf die Fahrbahn. Hierbei zog er sich insbesondere am Bein schwere Verletzungen zu, die einer stationären Behandlung im Krankenhaus bedurften. Die beiden beteiligten Autofahrer wurden nicht verletzt, an ihren Fahrzeugen entstand jeweils ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Florian Herr, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3904031