Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Meißenheim – Ermittlungen nach Brand in Flüchtlingsunterkunft

Meißenheim (ots) – Ein im Keller des Flüchtlingswohnheims in der Mühlstraße ausgebrochener Schwelbrand hat heute Nachmittag zu einem Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei geführt. Das Feuer wurde den Leitstellen um 15.30 Uhr von einem Bewohner der Unterkunft gemeldet. Nach dem Eintreffen der so verständigten Wehrleute aus Meißenheim und Lahr konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Der in der Küche des Wohnheims ausgebrochene Schwelbrand war schnell unter Kontrolle. Die rund 60 untergebrachten Bewohner hatten die verqualmten Räumlichkeiten zuvor ohne Blessuren verlassen.

Die Ermittlungen der Beamten des Polizeireviers Lahr und der Kriminalpolizei zur Brandursache dauern noch an. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Wohnräume wurden nach ersten Erkenntnissen nicht in Mitleidenschaft gezogen. Einer Rückkehr der Bewohner in ihre Unterkünfte steht nichts entgegen.

/pb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/3967871