Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Mittelbaden – Polizei warnt vor Einbrechern

Anzeige

Mittelbaden (ots) – Mit Beginn der ´dunklen Jahreszeit´ steigt das Risiko Opfer eines Einbruchs zu werden. Dieser ungeschriebenen Gesetzmäßigkeit folgen auch die Ereignisse des aktuellen Jahres. Nach sehr unauffälligen Sommermonaten und erfreulichen Statistikwerten registriert die Polizei pünktlich zu Beginn des Herbstes einen Anstieg der Einbruchszahlen. Während die Eigenheimbesitzer im Bereich des Landkreises Rastatt und der Stadt Baden-Baden bislang weitestgehend von Einbrüchen verschont wurden, zeichnet sich in der südlichen und zentralen Ortenau eine Häufung ungebetener Besuche ab. Seit Ende September wurden im Bereich Ettenheim, Lahr und Friesenheim rund ein Dutzend Eigenheime von Einbrechern aufgesucht. In den Offenburger Reblandgemeinden und Ortenberg waren es seit dem Monatswechsel etwa zehn Einfamilienhäuser, die am helllichten Tag von umtriebigen Langfingern aufgesucht wurden. In nahezu allen Fällen bahnten sich die Langfinger über eine aufgebrochene Terrassentür oder ebenerdig gelegene Fenster ihren Weg in das Innere der Anwesen. Dort angekommen, galt das Augenmerk dem `schnellen Geld`. Offen abgelegte Tablets, Computer und Smartphones interessieren zwischenzeitlich aufgrund des geräteeigenen Diebstahlschutzes offenkundig weniger. Nach wie vor hoch im Kurs sind und bleiben Bargeld, Uhren und Schmuck. Neben der Streifen- und Ermittlungstätigkeit der Polizei hat in der Vergangenheit auch immer die Aufmerksamkeit der Bevölkerung zu Ermittlungserfolgen geführt. Die Polizei bittet daher verstärkt um Ihre Wachsamkeit. Fenster und Türen zu – Augen und Ohren auf!

– Fenster und Türen zu – Augen und Ohren auf!
– Melden Sie verdächtige Personen und Fahrzeuge!
– Notieren Sie sich Kennzeichen und
Personenbeschreibungen!
– Auffälligkeiten sollten auch in Zweifelsfällen
unbedingt und sofort über den Notruf 110 mitgeteilt
werden – jedes Zögern verschafft möglichen Tätern
unnötigen Vorsprung!
– Heruntergelassene Rollläden und abgeschlossene Türen
schrecken ab und beugen vor, sichern Sie Ihr Anwesen
mit Hilfe einer kostenlosen Beratung der
kriminalpolizeilichen Beratungsstellen! –
Sicherungstechnische Beratung Offenburg, Tel.:
0781/21-4515, -4520 und -1041 – Sicherungstechnische Beratung Rastatt, Tel.: 07222/761-400 und
-405 oder per Mail: offenburg.pp.praevention@polizei.bwl.de

– Kriminalpolizeiliche Beratungsangebote im Internet: www.polizei-beratung.de www.k-einbruch.de /pb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781 – 211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4089471