Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Mittelbaden

Unwetter am Rosenmontag

Anzeige

Ganze 41 wetterbedingte Einsätze hatten die Beamten der Reviere des Polizeipräsidiums Offenburg am Montag zu bewältigen. In den meisten Fällen wurden die Ordnungshüter gerufen, da umgestürzte Bäume oder Verkehrszeichen die Straßen blockierten.

Die Polizisten beseitigten die Hindernisse, sofern möglich, selbst oder unterstützten die Feuerwehr durch Maßnahmen wie der Verkehrsregelung. So musste unter anderem die B 28 auf der Höhe von Appenweier kurzzeitig gesperrt werden.

Besonders ungünstig ging der Sturm für die Besitzer vor drei Autos in Offenburg aus, als eine entwurzelte Tanne deren in der Walther-Blumenstock-Straße geparkten Fahrzeuge traf.

Ein weiterer Wagen wurde in Rastatt beschädigt. Dort fiel ein abgeknickter Baum auf das Geschäftsfahrzeug einer Firma im Westring. In Schwanau drückte der starke Wind ein Hoftor gerade dann auf, als eine 73-Jährige mit ihrem Volkswagen an diesem vorbei fuhr.

Der Torflügel kollidierte mit dem Fahrzeug und beschädigte dieses dabei. Die Höhe des entstandenen Gesamtschadens ist noch unklar. Nach derzeitigen Erkenntnissen zufolge wurde bei dem Unwetter niemand verletzt.

ots