Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Muggensturm – Feuerwehr- und Polizeieinsatz im Industriegebiet Schleifweg – Zweite Nachtragsmeldung-

Anzeige

Muggensturm (ots) – Die Einsatzmaßnahmen der Feuerwehrkräfte waren gegen 14.45 Uhr beendet, so dass auch die Absperrungen rund um das betroffene Betriebsgelände, wie auch die bestehenden Warnungen aufgehoben werden konnten. Bereits schon um 14.30 Uhr standen die Türen zum Baggersee offen und der Bahnhof sowie die S-Bahnhaltestelle „Badesee“ konnten ab diesem Zeitpunkt wieder genutzt werden. Insgesamt waren 185 Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei im Einsatz. Verletzte sind nach bisherigen Erkenntnissen keine zu beklagen. Der entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht abgeschätzt werden. Die Ursache, die zur chemischen Reaktion innerhalb der Lagerhalle geführt hat, ist bislang unklar. Beamte des Fachbereichs Gewerbe und Umwelt haben hierzu die polizeilichen Ermittlungen aufgenommen.

/wo

Erste Nachtragsmeldung vom 03.06.2018, 12.51 Uhr

Muggensturm – Feuerwehr- und Polizeieinsatz im Industriegebiet Schleifweg -Nachtragsmeldung-

Bei dem Einsatz im Industriegebiet Schleifweg werden derzeit die Gefahrstoffe durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr neutralisiert. Durch die Einsatzmaßnahmen kann es in diesem Zusammenhang ab circa 13.30 Uhr im Umfeld zu einer Geruchswahrnehmung kommen. Aktuell finden weiterhin Luftmessungen statt. Nach wie vor konnten keine gefährlichen Werte in der Umgebungsluft festgestellt werden. Bislang sind keine verletzten Personen bekannt.

/rs /wo

Ursprungsmeldung vom 03.06.2018, 8.40 Uhr

POL-OG: Muggensturm – Feuerwehr- und Polizeieinsatz im Industriegebiet Schleifweg

Muggensturm – Nachdem es am Sonntagmorgen gegen 2 Uhr in einem Betrieb in der Heinkelstraße zur Umsetzung einer chemischen Reaktion kam, befinden sich momentan Feuerwehren aus dem Umkreis, das Deutsche Rote Kreuz und die Polizei im Einsatz. Im inneren des Gebäudes kam es hierbei auch zum Austritt von atemwegreizenden Gasen. Nach momentanem Stand wurden keine Personen verletzt. Luftmessungen der Feuerwehr in der Umgebungsluft ergaben keine für die Bevölkerung gefährlichen Emissionswerte. Zur Zeit dauern die Maßnahmen der Feuerwehren noch an. Unmittelbar angrenzende Anwohner werden dennoch gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten und sich nicht unnötig im Freien aufzuhalten. Vorsorglich wurde der Betrieb eines nahegelegenen Baggersees, der dortigen S-Bahn-Haltestelle und des Bahnhofes eingestellt. Rund um das Industriegebiet Schleifweg kann es aufgrund einsatzbedingten Sperrungen zu leichteren Verkehrsbehinderungen kommen.

/rs

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781 – 211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/3960001