Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Niefern-Öschelbronn – Ampelmast umgefahren und geflüchtet

Anzeige

Niefern-Öschelbronn (ots) – Dank dem Hinweis von Zeugen konnte ein unfallflüchtiger Lkw-Fahrer kurz nachdem er in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch an der Autobahnanschlussstelle Pforzheim-Ost an einem Ampelmast einen hohen Sachschaden verursacht hatte, von der Polizei gestellt werden.

Am Dienstag gegen 23.15 Uhr befuhr der 57-jährige Fahrer eines Sattelzuges die Bundesstraße 10 von Niefern-Öschelbronn in Richtung Autobahn. An der Einmündung zur Autobahnauffahrt in Richtung Karlsruhe blieb er beim Abbiegen nach rechts mit dem Auflieger an der Ampelanlage hängen und drückte dabei den Mast fast komplett um. Da sich das Fahrzeug dadurch verkeilt hatte, musste der Fahrer anhalten und zurücksetzen. Im Anschluss daran fuhr der 57-Jährige in Richtung Pforzheim weiter, ohne sich um den von ihm verursachten Schaden zu kümmern. Durch die Zeugen verständigt, konnte die Polizei den Mann wenig später anhalten. Es wurde ein Verfahren wegen Unfallflucht eingeleitet und der Führerschein des Fahrers wurde einbehalten. Am Sattelzug entstand Sachschaden von zirka 2.000 Euro. Der Schaden an der Ampelanlage wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Raphael Fiedler, Pressestelle
Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3939185