Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Niefern-Öschelbronn – Täterermittlung nach Graffiti-Farbschmierereien in Niefern

Niefern-Öschelbronn (ots) – Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe – Zweigstelle Pforzheim – und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Einen schnellen Ermittlungserfolg kann der Polizeiposten Niefern-Öschelbronn vermelden.

Nach der Veröffentlichung mehrerer Graffiti-Schmierereien, die am Montag und Dienstag an verschiedenen Gebäuden in Niefern festgestellt wurden, konnten durch die ermittelnden Beamten vier tatverdächtige Jugendliche im Alter von 14 bis 16 Jahren dingfest gemacht werden.

Ihnen wird zur Last gelegt, durch ihre begangenen Farbschmierereien, die sie unter anderem auch am Gebäude des Polizeipostens in Niefern anbrachten, einen Sachschaden von insgesamt rund 20.000 Euro angerichtet zu haben. Die Jugendlichen zeigten sich bereits kooperativ und offenbarten den Polizisten zumindest noch zwei weitere, noch nicht entdeckte Farbschmierereien. Insgesamt gehen nach den bisherigen Ermittlungen 36 Graffiti und Schmierereien im Bereich Niefern auf das Konto der ermittelten Jugendlichen.

Um den jungen, geständigen Tatverdächtigen Verantwortung für ihr Fehlverhalten zu vermitteln, sollen sie für die Beseitigung der Schmierereien selbst in die Pflicht genommen werden. So ist in Absprache mit dem Haus des Jugendrechts in Pforzheim beabsichtigt, dass die vier Verursacher mit Einverständnis ihrer Eltern den von ihnen angerichteten Schaden mit Hilfe des Anti-Graffiti-Mobils unter fachlicher Anleitung selbst beseitigen werden.

Hierdurch können die nicht unerheblichen, zivilrechtlichen Schadensersatzansprüche von Privatleuten aber auch den betroffenen Institutionen abgewendet werden und man erhofft sich dadurch den Bezug zu fremdem Eigentum vermitteln zu können. Die Geschädigten haben bereits ihre Zustimmung zur beabsichtigen Schadenswiedergutmachung erteilt.

Dr. Bernhard Ebinger, Staatsanwaltschaft Pforzheim

Frank Otruba, Pressestelle PP Karlsruhe

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3899561