Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Nördlicher Landkreis, Trickdiebin versucht per Enkeltrick Bargeld zu erlangen

Anzeige

Karlsruhe (ots) – Am Montag, 23.07.2018, kam es zwischen 14:20 Uhr und 16:00 Uhr im nördlichen Landkreis von Karlsruhe zu mehreren versuchten Fällen des sogenannten Enkeltricks. Eine weibliche unbekannte Person rief hierbei sowohl in Bruchsal, Stutensee und Linkenheim-Hochstetten bei den Geschädigten an und täuschte ein Verwandtschaftsverhältnis vor. Sie bat um Geld für eine Immobilie und stellte in einem Fall sogar eine „Prämie“ in Aussicht, wenn der Immobilienkauf gelungen sei. Bislang haben sich vier Geschädigte bzw. deren Verwandte bei der Polizei gemeldet und den versuchten Trickdiebstahl angezeigt. Ein 87-jähriger Geschädigter hatte sich sogar bereits zur Bank begeben, um mehrere tausend Euro abzuheben. Dank des aufmerksamen Bankberaters konnte der Trickdiebstahl jedoch bemerkt und verhindert werden.

Die Polizei gibt hierzu folgende Tipps:

– Gehen Sie nicht auf Geldforderungen von vermeintlichen
Verwandten am Telefon ein. – Fragen Sie, um welchen Verwandten es sich handelt, beenden Sie
das Gespräch und rufen Sie den Verwandten unter seiner eigenen Nummer
zurück. Verwenden Sie hierbei keinesfalls die Rückruftaste! – Lassen Sie sich nicht gegen Ihren Willen in ein Gespräch
verwickeln und lehnen Sie dieses notfalls freundlich aber bestimmt
ab. – Rufen Sie im Zweifel die Polizei unter der 110 an und teilen Sie
den Sachverhalt mit. – Übergeben Sie kein Geld an fremde Personen.

Lea Dittrich, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4016432