Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Offenburg – Der Kontrolle entzogen, dem Strafverfahren nicht

Offenburg (ots) – Im Zuge einer Polizeikontrolle durch eine zivile Streifenbesatzung des Polizeireviers Offenburg hat sich ein Beamter am Donnerstagabend leichte Verletzungen zugezogen. Die Ordnungshüter traten kurz nach 22 Uhr im Hof des Schulzentrums in der Vogesenstraße an eine dreiköpfige Personengruppe heran und gaben sich als Polizisten zu erkennen. Plötzlich sprang ein 24-Jähriger aus der Gruppe auf und rannte davon. Nach kurzer Verfolgung konnten die Beamten zu dem Flüchtenden aufschließen und ihn stellen. Beim Versuch den jungen Mann zu fixieren, konnte er sich losreißen und entkommen. Hierbei brachte er einen Beamten zu Fall, der dadurch leicht verletzt wurde. Der Polizist konnte seinen Dienst fortsetzen. Zurück blieben persönliche Habseligkeiten des 24-Jährigen, die letztlich auch zur Ermittlung der Identität führten. Der Kontrolle konnte sich der Mittzwanziger zwar entziehen, dem anstehenden Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte allerdings nicht.

/wo

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781 – 211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/3915960