Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Offenburg – Ertragreiche Fahrradstreife

Anzeige

Offenburg (ots) – Im Zuge einer Fahrradstreife ist es Beamten des Polizeireviers Offenburg am Donnerstagnachmittag gelungen, gleich drei Verstöße gegen das Betäubungsmittelrecht aufzudecken. Kurz vor 16 Uhr erkannten die Polizisten im Bereich der Gaststätte „Am Großen Deich“ zunächst einen Mofafahrer ohne getragenen Schutzhelm. Bei der Kontrolle des Mannes, in einer Gartenanlage in der Badstraße, kam ein Tütchen gefüllt mit Marihuana zum Vorschein. In der Gartenanlage wurde zudem eine weitere Person angetroffen. Bei der Überprüfung des 45-Jährigen fanden die Ermittler gar knapp 20 Gramm Marihuana sowie knapp 15 Gramm Amphetamin. Während dem 45-Jährigen nun der Verdacht eines Handels mit Drogen vorgeworfen wird, muss sich der Mofafahrer einem Ermittlungsverfahren wegen Besitzes von Betäubungsmittel stellen. Bei einer weiteren Kontrolle auf der Liegewiese am Gifiz im Bereich des Tiergeheges stießen die Beamten gegen 16:15 Uhr auf einen 22-Jährigen. Der junge Mann geriet deshalb ins Visier der Fahrradstreife, weil die Polizisten bei ihm einen Gegenstand, versehen mit einem Marihuana-Blatt auf der Oberseite, erkennen konnten. Tatsächlich fanden die Beamten bei ihm eine mit einer Kleinmenge von knapp 1,5 Gramm Marihuana gefüllte Schatulle. Auch ihm steht ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ins Haus. /wo

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4327249