Ein Ehepaar aus Kippenheim ist aufgrund des "Enkeltricks" um 30.000 Euro ärmer.
Im Zusammenhang mit dem folgenschweren Unfall am vergangenen Freitag hat heute Vormittag in der Rechtsmedizin Freiburg die Obduktion des hierdurch getöteten Schülers stattgefunden. | Foto: Hora

Licht hat nicht funktioniert

Offenburg: Schwerer Verkehrsunfall mit Radfahrer – War der 13-Jährige im toten Winkel des Lkw-Fahrers?

Anzeige

Im Zusammenhang mit dem folgenschweren Unfall am vergangenen Freitag hat heute Vormittag in der Rechtsmedizin Freiburg die Obduktion des hierdurch getöteten Schülers stattgefunden. Die Obduktion bestätigte, dass der Junge an den Folgen des Unfalls verstorben ist. Die Feststellungen des Gutachters haben bislang ergeben, dass das Licht am Fahrrad des 13-Jährigen nicht funktionstüchtig war.

Derzeit werden unter anderem noch Berechnungen durchgeführt, ob und inwieweit sich das Kind zur Unfallzeit möglicherweise im toten Winkel des Lastwagenfahrers befunden hat. Ebenso ist noch Gegenstand der Untersuchungen, ob sich der Lastwagen zum Zeitpunkt der Kollision in Fahrbewegung befand oder gestanden hat. (bnn)