Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Offenburg – `Verkehrsrowdy´ gestellt

Anzeige

Offenburg (ots) – Was einen Fiat-Fahrer in der Nacht auf Freitag dazu veranlasst hatte, sich unter Missachtung jeglicher Verkehrsregeln einer Kontrolle durch Beamten des Polizeireviers Offenburg zu entziehen, ist noch nicht abschließend geklärt. Fest steht bis dahin, dass der 22-Jährige den Ermittlern zunächst in der Zähringerstraße aufgefallen war und hier kurz nach Mitternacht genauer unter die Lupe genommen werden sollte. Von den optischen und akustischen Signalgebern des Streifenwagens unbeeindruckt, beschleunigte der junge Mann seinen Wagen durch die Kniebisstraße. Nachdem er unter anderem mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit und unter Missachtung des Rechtsfahrgebotes versuchte, die Beamten abzuschütteln, konnte der `Verkehrsrowdy´ letztlich in der Werderstraße gestoppt werden. Obwohl im Zuge der anschließenden Ermittlungen keine Besonderheiten festgestellt werden konnten, wurde gegen den 22-Jährigen aufgrund des vorangegangenen, gefährlichen Katz-und-Maus-Spiels ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Auch die Führerscheinstelle wurde über den auffälligen Verkehrsteilnehmer informiert.

/ya

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4055080