Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Pforzheim – Autofahrerin übersieht Stauende zu spät

Anzeige

Pforzheim (ots) – Schwere Verletzungen sowie ein Sachschaden von ca. 15.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls der sich am Mittwochabend auf der Autobahn 8 zwischen Pforzheim-West und Karlsbad ereignet hat.

Eine 28 Jahre alte Renault-Fahrerin fuhr mit ihrem 3,5-Tonner gegen 20:45 Uhr auf der A8 in Fahrtrichtung Karlsruhe, als sie auf dem rechten Fahrstreifen das Stauende zu spät erkannte. Trotz eines versuchten Ausweichmanövers kollidierte die Frau nahezu ungebremst mit der rechten Fahrzeugfront und dem linken Fahrzeugheck eines Sattelaufliegers. Vermutlich aufgrund ihres nicht angelegten Sicherheitsgurts wurde die 28-Jährige bei der Kollision schwer verletzt. Nach erster Versorgung durch einen Notarzt vor Ort wurde sie mit dem Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Für die Unfallaufnahme mussten zwei der drei Fahrspuren bis ca. 23:00 Uhr gesperrt bleiben.

Marion Kaiser, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4326352