Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Pforzheim – Flüchtiger Ladendieb täuscht Raub vor

Pforzheim (ots) – Nachdem sich am Samstagmittag ein Ladendieb von einer couragierten Angestellten losreißen konnte und bei seiner Flucht seinen Geldbeutel verlor, gab er bei der Polizei später an angeblich beraubt worden zu sein.

Der polizeilich einschlägig bekannte 43-Jährige wurde in einem Lebensmittelmarkt in der Büchenbronner Straße dabei beobachtet, wie er Ware in seiner Jacke versteckte. Nachdem er ohne deren Bezahlung die Kasse passiert hatte, wurde er von einer 29-Jährigen Angestellten angesprochen. Beim Versuch sofort zu flüchten, konnte ihn die Frau noch festhalten. Als er jedoch um sich schlug und versuchte mit seiner mitgeführten Umhängetasche auf die Frau einzuschlagen, konnte er sich losreißen.

Ein 62-Jähriger Kunde, der die Situation beobachtete, nahm noch die Verfolgung auf und kam mit dem Ladendieb zu Fall. Dabei verlor der 43-Jährige seinen Geldbeutel und Teile seiner Diebesbeute.

Kurze Zeit später erschien der Dieb beim Polizeirevier Pforzheim-Nord und gab an, in der Nähe des Lebensmittelmarktes in Brötzingen zu Boden gebracht und seines Geldbeutels beraubt worden zu sein. Den Geldbeutel konnten die Polizeibeamten dem vermeintlich Beraubten wieder zurückgeben. Allerdings wurde er dabei auch gleich wegen des verübten Ladendiebstahls und dem Vortäuschen einer Straftat belehrt.

Frank Otruba, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3906622