Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Pforzheim – Kleinkind bei Ausstieg aus Bus verletzt – Polizei sucht mutmaßliche Verursacher

Anzeige

Pforzheim (ots) – Bereits am vergangenen Samstag gegen 15.55 Uhr wurde ein anderthalbjähriges Mädchen verletzt, als die 28 Jahre alte Mutter mit dem Kinderwagen an der Bushaltestelle der Christophallee ausstieg. Nachdem am Mittwoch Anzeige erstattet wurde, bittet nunmehr das Polizeirevier Pforzheim-Nord um Meldung von Zeugen oder den möglichen Verursachern.

Die junge Frau stieg am Samstag (02.11.2019,) kurz vor 16.00 Uhr an der Bushaltestelle Bahnhofstraße, an der hinteren Tür des mehrgliedrigen Busses der Linie 6 zu. Dabei schob sie ihre kleine Tochter im Kinderwagen mit sich.

Mit dem Bus beabsichtigte sie bis zur Philippstraße zu fahren. An der Bushaltestelle Christophallee wollten mehrere Personen über die hinterste Tür aus dem Bus aussteigen. Da die Mutter jedoch mit dem Kinderwagen im Bereich der Tür stand, musste sie zunächst mit dem Kinderwagen aus dem Bus aussteigen. Dabei wurde sie von einer oder gar zwei Personen derart aus dem Bus geschoben, dass der Kinderwagen umstürzte, das Kleinkind mit der linken Wange auf dem Boden anschlug und sich dabei entsprechende Verletzungen im Gesichtsbereich wie Prellungen und ein Hämatom zuzog.

Die 28-Jährige versuchte ihrerseits noch den umfallenden Kinderwagen abzufangen. Da sie aber von den unbekannten Personen aus dem Bus gedrückt wurde, knickte sie mit ihrem linken Fuß um und schlug mit dem rechten Knie auf, sodass sie jeweils eine Prellung am linken Außenknöchel sowie am rechten Knie erlitt.

Nach dem Geschehen gingen die unbekannten Personen, die zwischen 60 und 70 Jahren alt sind und untersetzt und mit weißen Haaren wie auch Bart beschrieben wurden, davon, obwohl das Kind heftig weinte.

Hinweise zu den beschriebenen mutmaßlichen Urhebern dieses Vorfalls werden gebeten, sich beim Polizeirevier Pforzheim-Nord unter 07231/186-3211 zu melden.

Ralf Minet, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4432642