Unter erheblicher Alkoholeinwirkung hat am Samstag gegen 22 Uhr ein 34-jähriger Slowene einen Verkehrsunfall verursacht. | Foto: dpa

Bußgeld und Führerscheinabgabe

Pforzheim: Mehrere Alkoholsünder am Wochenende ertappt

Anzeige

Unter erheblicher Alkoholeinwirkung hat am Samstag gegen 22 Uhr ein 34-jähriger Slowene einen Verkehrsunfall verursacht. Der Autofahrer war auf der Dillsteiner Straße in Richtung der Bleichstraße unterwegs und stieß mit einem am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw zusammen. Der 34-Jährige hielt zunächst an und begutachtete den Schaden an seinem Fahrzeug.

In der Folge sammelte er die Trümmerteile ein und fuhr ungeachtet des verursachten Gesamtschadens von 8.000 Euro einfach weiter. Allerdings konnten ihn Beamte des Pforzheimer Verkehrskommissariats nach einer Zeugenmeldung ermitteln und zu Hause antreffen. Laut Atemalkoholtest wies er einen Wert von 1,76 Promille auf. Sein Führerschein wurde daher einbehalten und eine Blutprobe erhoben. Der 34-Jährige muss nun mit einer Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung in Verbindung mit Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort rechnen.

Bußgeld und ein Monat Fahrverbot

Das Polizeirevier Pforzheim Nord stellte am Sonntag gegen 6.30 Uhr im Zuge einer Verkehrskontrolle in der Zerrennerstraße bei einer 57-jährigen Autofahrerin einen Alkoholwert von knapp einem Promille fest. Der Frau drohen nun für die im Raum stehende Ordnungswidrigkeit ein Bußgeld von 500 Euro, ein Monat Fahrverbot und der Eintrag von vier Punkten im Verkehrszentralregister.

Führerschein abgegeben

Mit einem Alkoholtestwert von 1,62 Promille war am Sonntagabend gegen 23.50 Uhr ein 32 Jahre alter Pkw-Fahrer auf der Belremstraße in Pforzheim unterwegs, der von einer Streife des Reviers Pforzheim Nord kontrolliert wurde. Er musste sich einer Blutprobe unterziehen und den Führerschein vorläufig abgeben. ots/BNN