Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Pforzheim- Polizeibeamter nach Widerstandshandlungen verletzt

Anzeige

Ötisheim (ots) – Ein Polizeibeamter des Polizeireviers Mühlacker wurde in der Nacht zum Samstag in Ötisheim bei Widerstandshandlungen so verletzt, dass er seinen Dienst nicht mehr fortsetzen konnte.

Kurz nach Mitternacht fielen einer Streifenwagenbesatzung in der Aischbühlstraße zwei sichtbar alkoholisierte Männer auf, die sich gerade von einem nicht zugelassenen Pkw entfernten. Als die beiden kontrolliert werden sollten, weigerte sich einer der Männer vehement, den polizeilichen Aufforderungen Folge zu leisten. Nachdem dieser sich sperrte und eine drohende Haltung gegenüber den Beamten einnahm, wurde der 20-Jährige zu Boden gebracht. Erst durch weitere hinzugezogene Polizeibeamte war es letztlich möglich, den auf den Boden liegenden und sich weiter wehrenden Mann Handschließen anzulegen. Einer der eingesetzten Beamten erlitt bei der Festnahme eine Rippenprellung, so dass er seinen Nachtdienst beenden musste. Dem jungen Mann wurde eine Blutprobe entnommen, der sich wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte zu verantworten hat.

Frank Otruba, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3917880