Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Pforzheim – Schutzhelm geraubt

Anzeige

Pforzheim (ots) – Am Mittwochabend kam es in der östlichen Karl-Friedrich-Straße zu einem Raubdelikt, bei dem ein 29-Jähriger von einem bislang unbekannten Täter zunächst umgestoßen und ihm anschließend sein mitgeführter Helm entrissen wurde.

Nach den bisherigen Erkenntnissen kam es gegen 20:00 Uhr vor einer Gaststätte zwischen dem Geschädigten und einer Gruppe bestehend aus 8-10 Personen zu verbalen Streitigkeiten. Diese konnten aber von einer Mitarbeiterin der Gaststätte geschlichtet werden. Als sich die beiden Parteien getrennt hatten, löste sich jedoch der unbekannte Täter aus der Personengruppe und ging dem 29-Jährigen nach. Etwa auf Höhe der Hausnummer 42 stieß der Täter den Geschädigten zu Boden und entriss ihm gewaltsam einen älteren, goldfarbenen Schutzhelm, den das Opfer in der Hand hielt. Durch den Sturz zu Boden erlitt der 29-Jährige leichte Verletzungen. Der Unbekannte flüchtete mit seiner Beute wieder zurück zu seinen Begleitern und gemeinsam begab sich die Gruppe in eine dortige Gaststätte.

Der Geschädigte selbst entfernte sich in Richtung Innenstadt und sprach dort nach einigen Minuten eine Streife der Verkehrspolizei auf das Geschehene an. Eine unmittelbar eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief allerdings ohne Erfolg.

Beim Täter soll es sich laut Geschädigtem um einen etwa 40-50 Jahre alten Deutschen gehandelt haben. Er war circa 170 cm groß, hatte kurze braune Haare mit grauen Ansätzen und trug eine runde Brille sowie graue, langärmlige Oberbekleidung.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen des Vorfalls, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter 0721/939-5555 in Verbindung zu setzen.

Florian Herr, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3958950