Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Pforzheim – Unbekanntes Trio nimmt Jugendlichen Geldscheine ab

Anzeige

Pforzheim (ots) – Ein unbekanntes Trio nahm am Freitag gegen 21.30 Uhr in der Gellertstraße zwei Jugendlichen unter Androhung von Schlägen Geldscheine ab.

Nach den Feststellungen des Polizeireviers Pforzheim-Süd gingen zunächst drei befreundete Jugendliche die Treppe von der Straße „Großer Lückenweg“ zur Gellertstraße hinunter. Dabei wurden sie von einem Trio junger Männer angesprochen. Einer forderte die Taschen zu leeren, ansonsten müssten sie mit Schlägen rechnen. Er ergriff einen 15-Jährigen und nahm ihm einen 20-Euro-Schein ab. Unterdessen konnte der dritte Jugendliche flüchten und verständigte die Polizei.

Daraufhin wandte sich derselbe Täter noch dem verbliebenen Freund zu, der dem Täter einen Fünf-Euro-Schein aushändigte, nachdem er leicht in den „Schwitzkasten“ genommen worden war.

Die Fahndung der Polizei führte im Anschluss zu keiner Festnahme. Das Kriminalkommissariat Pforzheim führt die weiteren Ermittlungen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Der Haupttäter wird auf etwa 18 oder 19 Jahre alt beschrieben, 185 bis 190 cm groß, muskulös gebaut, trug eine graue Basecap mit Schild zum Nacken getragen. Er war bekleidet schwarzer Jeans und möglicherweise grauer Jacke (ähnlich Parka) mit einem Pelzkragen. Er spricht ohne Akzent und ohne Dialekt sehr schnell, könnte von osteuropäischer Herkunft sein.

Der zweite Täter ist 18 bis 19 Jahre alt, von gleicher Größe und normaler Statur. Sah jedoch älter aus, da er einen schwarzen Bart trägt (etwas länger als ein 3-Tage-Bart). Jener war ebenfalls mit einer grauen Basecap ausgestattet, die er falsch herum trug und war bekleidet mit dunkelgrauer Jeans und weißem Pulli.

Der Dritte ist geschätzte 17 bis 18 Jahre alt und etwa 185 cm groß, von schlanker Figur. Er führte eine kleinere schwarze Umhängetasche mit, hat blond-braunes Haar, seitlich kürzer als oben, näheres nicht bekannt.

Hinweise zu den beschriebenen Personen nimmt der Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter 0721/666-5555 entgegen.

Ralf Minet, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4094920