Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

POL-Einsatz: Schiffsunfall auf dem Rhein – 76189 Karlsruhe-Rappenwört, Rhein-km 358,000 (Landkreis Karlsruhe)

Anzeige

Göppingen (ots) – 76189 Karlsruhe-Rappenwört, Rhein-km 358,000 (Landkreis Karlsruhe)

Am Mittwochnachmittag, 26.06.2019, gegen 16:00 Uhr, ereignete sich auf dem Rhein auf Höhe des Rheinstrandbades Rappenwört ein Schiffsunfall, bei dem glücklicherweise niemand verletzt wurde und bislang auch keine Auswirkungen auf die Umwelt zu befürchten sind. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Ein mit Kies beladenes Gütermotorschiff befand sich in der Talfahrt, als es plötzlich nach rechts in Richtung badisches Ufer zusteuerte, mit dem dortigen Buhnenfeld kollidierte und auf Grund lief. Unfallursächlich war vermutlich ein Fahrfehler des Schiffsführers. Ein Sachverständiger wurde hinzugezogen. Das Schiff verbleibt bis zum Abschluss der Maßnahmen – zumindest bis zum morgigen Tag – an der Unfallörtlichkeit und außerhalb der Fahrrinne. Die kurzfristig erlassene Schifffahrtssperre konnte mittlerweile wieder aufgehoben werden. Im Einsatz befanden sich örtliche Kräfte der Feuerwehr, der DLRG, ein Vertreter des zuständigen Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes, Beamte des Polizeipräsidiums Karlsruhe sowie der Wasserschutzpolizeistation Karlsruhe und ein Polizeihubschrauber des Polizeipräsidiums Einsatz. Nach bisherigem Kenntnisstand sind keine Betriebsstoffe des Gütermotorschiffes ausgetreten.

Die Ermittlungen der zuständigen Wasserschutzpolizei in Karlsruhe dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Einsatz
Telefon: 07161 616-3333
E-Mail: goeppingen.ppeinsatz@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Einsatz, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110981/4307999