Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

POL-OG: Baden-Baden, A5 – Unfall nicht bemerkt, Polizei übersehen

Baden-Baden (ots) – Auf ein Unfallgeräusch wurden Beamte des Autobahnpolizeireviers Bühl am Donnerstag kurz vor 12 Uhr aufmerksam, als sie sich gerade im Bereich der Tank- und Rastanlage Baden-Baden befanden. Auf der Fahrbahn Richtung Süden war zu diesem Zeitpunkt der Fahrer eines Opel auf einer Strecke von nahezu 200 Metern an der Mittelleitplanke entlanggestreift. Unbeeindruckt von diesem Umstand setzte er seine Fahrt fort und ließ den angerichteten Schaden zurück. Die Beamten nahmen umgehend die Verfolgung des Fahrzeuges auf und versuchten dieses, nachdem sie es überholt hatten, zu stoppen. Der Fahrer des Fahrzeuges machte jedoch keine Anstalten, den Anweisungen der vor ihm fahrenden Ordnungshüter zu folgen. Trotz Leuchtschrift, Blaulicht und anderer Versuche, beabsichtige der Fahrer den Streifenwagen noch zu überholen. Schließlich gelang es aber, den Opel-Lenker an einem Autobahnparkplatz kurz vor der Anschlussstelle Achern zum Anhalten zu bewegen. Der 80 Jahre alte Fahrer gab an, weder den Unfall noch die ersten Anhalteversuche des vor ihm fahrenden Blaulichtfahrzeuges bemerkt zu haben. Die Fahrzeugschlüssel wurden vorsorglich einbehalten und der Opel-Fahrer in die Obhut seines durch die Polizei verständigten Sohnes übergeben. Neben einer Anzeige wegen Unfallflucht, wird auch die Führerscheinstelle über diese Fahrt informiert.

/rs

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781 – 211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/3892491