Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

POL-OG: Friesenheim, Schweighausen, Mahlberg, Orschweier,- Autos und Fahrräder gestohlen, Hinweise erbeten -Nachtragsmeldung- Drei Tatverdächtige festgenommen

Anzeige

Friesenheim (ots) – Der in der Nacht auf Montag in Friesenheim mit Originalschlüssel gestohlene BMW 330 XDrive ist zwischenzeitlich aufgetaucht und konnte am Montagabend kurz nach 18 Uhr in Schweighausen sichergestellt werden. Der verschlossene und unbesetzte Wagen ist auf einer Wiese im Bereich Winterberg stecken geblieben. Im Zuge einer Fahndung mit starken Polizeikräften ist den eingesetzten Beamten die vorläufige Festnahme von drei Tatverdächtigen im Alter von 16 bis 18 Jahren gelungen.

Auf die Spur des gesuchten BMW kamen die Ermittler durch den Einsatz technischer Hilfsmitteln. Ein erster Hinweis zum Standort des Autos ging um 16.43 Uhr ein. Zu diesem Zeitpunkt war der BMW im Bereich Herbolzheim unterwegs. Zusammen mit Einsatzkräften des Polizeipräsidiums Freiburg wurde auf der B 3 in Höhe Ringsheim eine Kontrollstelle eingerichtet. Der entwendete Wagen ging den Gesetzeshütern aber zunächst nicht ins Netz bis er sich letztlich auf einer Wiese in Schweighausen festgefahren hatte. Unter der Einbindung von Konzeptionskräften des Polizeipräsidiums Einsatz, die zur Bekämpfung von Wohnungseinbrüchen unterwegs waren, wurde nach möglichen Verdächtigen gefahndet. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Gegen 18.16 Uhr konnte ein zu Fuß angetroffenes Trio kontrolliert werden. Im Zuge der erfolgten Überprüfungen erhärtete sich der Verdacht, dass die beiden Jugendlichen und der Heranwachsende mit dem Autodiebstahl in Verbindung stehen könnten. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Verdächtigen in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Offenburg wieder auf freien Fuß gesetzt. Ob das Trio auch mit dem Diebstahl des VW-Passat in der Jahnstraße sowie den Vorfällen in Mahlberg-Orschweier im Zusammenhang steht, wird geprüft. Die Ermittlungen dauern an.

/wo

Ursprungsmeldung vom 05.11.2018, 16.17 Uhr

Friesenheim, Mahlberg, Orschweier – Autos und Fahrräder gestohlen, Hinweise erbeten

Das Auftragsbuch der Beamten des Polizeireviers Lahr war in der Nacht von Sonntag auf Montag infolge mehrerer Diebstähle prall gefüllt. Eine Bewohnerin der Waldstraße in Orschweier hat mit ihrer Beobachtung die Ermittlungen der Beamten ins Rollen gebracht. Gegen 2.14 Uhr wurde sie auf zwei Jugendliche im geschätzten Alter von etwa 17 Jahren aufmerksam, die mit Steinen gegen die Fensterscheibe eines an der Einmündung „Im Grün“ geparkten Nissan warfen. Als die circa 170 bis 180 Zentimeter großen und dunkel gekleideten Gestalten von der Zeugin angesprochen wurden, ergriffen sie die Flucht. Zumindest einer der Verdächtigen soll ein Fahrrad mit sich geführt haben. Wenige Minuten zuvor wurden aus einer Garage in der Gartenstraße zwei Elektrofahrräder gestohlen. Eine Nachbarin der Fahrradeigentümer konnte hierbei über ihr Dachfenster ebenfalls zwei Männer beobachten, die in Richtung Waldstraße flüchteten. Im Zuge einer sofortigen Fahndung mit Unterstützung von Streifenbesatzungen umliegender Polizeireviere und der Kriminalpolizei konnten auf einem Ackergelände unweit des Bahnhofs die beiden in der Gartenstraße entwendeten Fahrräder aufgefunden werden. In unmittelbarer Nähe stand ein VW Passat. Die weiteren Recherchen führten die Ermittler nach Friesenheim. Dort wurde der blaue Passat in der Jahnstraße mit Originalschlüssel zwischen Sonntagabend, 22 Uhr, und Mitternacht geklaut. Kurz vor 5.30 Uhr brachte ein weiterer Autoeigentümer das Verschwinden seines BMW X3 XDrive zur Anzeige. Der Wagen war vor einem Wohnanwesen in der Dr.-Oskar-Kohler-Straße abgestellt. Der Tatzeitraum, in dem die Täter zugeschlagen haben, kann zwischen Sonntagabend, 20 Uhr, und Montagmorgen, 5.27 Uhr, eingegrenzt werden. Im Gegensatz zum Passat und den Elektrobikes ist der weiße BMW im Wert von etwa 30.000 Euro noch nicht wieder aufgetaucht. Ebenso fehlt von den Dieben noch jede Spur. Ein Zusammenhang der Geschehnisse wird geprüft. Die Beamten des Polizeireviers Lahr und der Kriminaltechnik haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten mögliche Zeugen, die etwas Verdächtiges oder für die Taten in Frage kommende Personen beobachtet haben, sich unter der Rufnummer: 07821 277-0 zu melden.

/wo

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4108105