Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

POL-OG: Gaggenau – Brand in einem Wohnhaus -Nachtragsmeldung-

Gaggenau (ots) – Der Brandort wurde am heute Morgen von Experten der Kriminaltechnik und Beamten des Polizeireviers Gaggenau begutachtet. Nach bisherigen Erkenntnissen dürfte die Brandursache im technischen Defekt eines Elektrogerätes zu suchen sein. Hinweise auf eine Brandstiftung ergaben sich nicht. Der Familienvater durfte das Krankenhaus zwischenzeitlich wieder verlassen.

/wo

Ursprungsmeldung vom 10.03.2018, 17.19 Uhr

Gaggenau – Brand in einem Wohnhaus

Am Samstagmittag, 12.20 Uhr, wurde der Integrierten Leitstelle Mittelbaden eine starke Rauchentwicklung in einem Wohnhaus in Gaggenau, Ringstraße, gemeldet. Beim Eintreffen der Rettungskräfte brannte es im Erdgeschoß und auf der Gebäuderückseite lichterloh. Die Feuerwehr Gaggenau bekam den Brand rasch unter Kontrolle und konnte das Feuer löschen. Das Wohnhaus wurde durch das Feuer unbewohnbar. Der Familienvater, der alleine zu Hause war, erlitt bei Löschversuchen eine Rauchgasvergiftung und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Das Wohnhaus wurde durch das Feuer unbewohnbar, die Familie kam bei Verwandten unter. Es entstand ein Schaden von mindestens 200.000 EUR. Über die Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden. Die Ermittlungen wurden von den Beamten des Polizeireviers Gaggenau übernommen.

/Him

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/3889191