Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

POL-OG: Kehl, Marlen, Goldscheuer – Diebe mit Hightech am Werk?

Anzeige

Kehl (ots) – Beamten des Polizeireviers Kehl wurden am Montag und Dienstag gleich mehrere Fälle dubioser Diebstähle aus abgestellten Autos gemeldet. In allen zuvor mittels Fernbedienung verriegelten Fahrzeugen konnten eindeutige Spuren ungebetener Besucher, jedoch keinerlei Aufbruchspuren gefunden werden. In einem in der Straße ´Am Bahnhof´ abgestellten Nichtraucherfahrzeug musste der Besitzer neben durchwühltem Inventar starken Rauchgeruch feststellen. An einem in der Litzhurststraße geparkten und offenkundig durchsuchten Wagen streikte nach der Rückkehr seines verdutzten Besitzers die Elektronik. Ein weiterer gleichgelagerter Fall dürfte sich in der Römerstraße ereignet haben – hier wurde ein neuer VW-Bus durchsucht. Bei allen bislang bekannt gewordenen Diebstählen war offenkundig Bargeld im Visier der fachkundigen ´Automarder´; technische Gerätschaften waren nicht von Interesse. Die bisherigen Recherchen der Beamten des Polizeireviers Kehl lassen darauf schließen, dass in allen Fällen Technik zur Überwindung der funkgesteuerten Zentralverriegelungen zum Einsatz kam. Die Ermittlungen hierzu sind noch nicht abgeschlossen. Mögliche Sachschäden können noch nicht beziffert werden.

/pb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4108603