Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

POL-OG: Offenburg – Kellerbrand in Wohnhaus

Offenburg (ots) – Die Unachtsamkeit eines Jugendlichen führte am Montagnachmittag offenbar zu einem Kellerbrand in einem Wohnhaus im Tulpenweg. Eine offenbar noch glühende und achtlos weggeworfenen Zigarettenkippe könnte das Feuer entfacht haben, welches zunächst von den Bewohnern des Hauses allein bekämpft wurde. Als dies letztendlich scheiterte wurde die Feuerwehr verständigt, die den Brand unter Kontrolle brachte. Eine 70-jährige Bewohnerin des Wohnhauses zog sich durch den Qualm eine leichte Rauchgasvergiftung zu. Verletzt wurde sonst niemand. Da das Haus für die Nacht keine Schlafmöglichkeiten mehr bot, musste die Familie auswärts übernachten. Die Beamten des Polizeireviers Offenburg ermitteln nun unter anderem wegen fahrlässiger Brandstiftung.

/nl

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/3889913