Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

POL-OG: Offenburg, Mahlberg – Gemeinsame Streife von Landes- und Bundespolizei

Offenburg, Mahlberg (ots) – Eine gemeinschaftliche Streife von Beamten des Verkehrskommissariats Offenburg und der Bundespolizei endete am Mittwochabend für zwei männliche Verkehrsteilnehmer mit einer Blutentnahme und in einem Fall mit dem sofortigen Entzug des Führerscheins. Zunächst ging den Ordnungshütern gegen 23 Uhr ein 30 Jahre alter Autofahrer ins Netz. Der BMW-Lenker fiel in der Werner-von-Siemens-Straße mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit auf. Ein Alkoholtest im Zuge einer darauf folgenden Kontrolle bescheinigte dem 30-Jährigen einen Wert von weit über einem Promille. Ferner fand sich in dessen mitgeführter Herrentasche eine Kleinmenge an Cannabis. Nun muss sich der aus dem benachbarten Ausland stammende Mann wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, als auch wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. 15 Minuten vor Mitternacht war auch die Ausfahrt für einen 32-Jährigen beendet. Bei dem Audi-Lenker ergaben sich bei der Kontrolle in der Mahlberger Bahnhofsstraße Hinweise auf eine Drogenbeeinflussung. Ein erfolgter Drogentest sollte die Vermutung der Beamten bekräftigen. Nach Erhebung einer Blutprobe musste der Anfang 30-Jährige seinen Wagen stehen lassen. Ihm droht nun ein mehrwöchiges Fahrverbot.

/wo

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/3891793