Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

POL-OG: Offenburg – Versuchter Handtaschenraub

Offenburg (ots) – Beamten des Polizeireviers Offenburg ist am Mittwochnachmittag die Festnahme eines mutmaßlichen Handtaschenräubers in der Innenstadt geglückt. Der 35-Jährige hatte eine 24-Jährige gegen 13 Uhr auf Höhe der Pagoden unvermittelt mit Fußtritten traktiert und danach versucht an die Handtasche seines Opfers zu gelangen. Da sich die Frau hiergegen massiv zur Wehr setzte und mit Schreien auf sich aufmerksam machte, ergriff der mutmaßliche Täter die Flucht. Hierbei konnte er von vier Polizeibeamten unweit des mutmaßlichen Tatortes überwältigt und vorläufig festgenommen werden. Nach Abschluss der Ermittlungen wurde der Mittdreißiger in eine Spezialklinik überstellt. Möglicherweise ist das aggressive Verhalten auf eine seelische Erkrankung des Mannes zurückzuführen. Die 24-Jährige kam mit dem Schrecken davon, ernsthafte Verletzungen blieben glücklicherweise aus. Die Beamten des Polizeireviers Offenburg haben Ermittlungen wegen versuchten Raubes aufgenommen.

/pb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781 – 211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/3891794