Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

POL-OG: Rastatt, A 5 – Vier Verletzte und 80.000 Euro Sachschaden

Rastatt, A 5 (ots) – Nach derzeitigen Erkenntnissen dürfte zu geringer Sicherheitsabstand in Verbindung mit nicht angepasster Geschwindigkeit am Montagabend zu einem Auffahrunfall mit vier Verletzten geführt haben. Ein 48 Jahre alter Porsche-Fahrer musste gegen 18.42 Uhr abbremsen, weil ein Fahrzeug von der mittleren auf die von ihm benutzte linke Fahrspur wechselte. Ein dem Porsche nachfolgender Audi-Lenker gelang es nicht mehr, seine Geschwindigkeit rechtzeitig zu drosseln und prallte in das Heck des Porsche. Der 23 Jahre alte Unfallverursacher wurde durch den Zusammenstoß nach links von der Fahrbahn abgewiesen und kollidierte mit der dortigen Schutzplanke. Nicht nur die beiden Fahrer erlitten durch die Kollision teils schwere Verletzungen, sondern auch deren 20 und 51 Jahre alten Insassen. Die Verletzten mussten mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Die stark beschädigten Unfallautos landeten am Abschlepphaken. Der Sachschaden dürfte sich auf etwa 80.000 Euro summieren.

/wo

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/3883667