Zwei Autos fahren auf der A5 zwischen Rastatt-Nord und dem Parkplatz Feldmatt bei hoher Geschwindigkeit nebeneinander her, die Fahrer beleidigen sich, auf dem Rastplatz Feldmatt eskaliert die Situation völlig – jetzt sucht das Autobahnpolizeirevier Bühl nach Zeugen. | Foto: Hora

Rastplatz Feldmatt

Schläge und Tritte: Streit zwischen zwei Autofahrern auf der A5 eskaliert

Anzeige

Zwei Autos fahren auf der A5 zwischen Rastatt-Nord und dem Rastplatz Feldmatt bei hoher Geschwindigkeit nebeneinander her, die Fahrer beleidigen sich, auf dem Rastplatz eskaliert die Situation völlig – jetzt sucht das Autobahnpolizeirevier Bühl nach Zeugen.

Wie das Polizeipräsidium Offenburg am Samstag mitteilte, ereignete sich der Vorfall am Freitag gegen 11 Uhr in Höhe Achern in Richtung Süden. Der Fahrer eines schwarzen BMW mit spanischem Kennzeichen und der Fahrer eines silbernen Nissan X-Trail mit Freiburger Kennzeichen fuhren über längere Zeit bei hoher Geschwindigkeit nebeneinander her, ohne dass sie dabei die Spuren wechselten. Zeitgleich beleidigten sich die Beiden nach Angaben der Polizei gegenseitig, unter anderem mit ausgestrecktem Mittelfinger.

Streit eskaliert auf dem Rastplatz Feldmatt

Der Streit eskalierte völlig, nachdem die beiden Fahrer die A5 beim Rastplatz Feldmatt verlassen hatten und sich dort ein Streitgespräch lieferten, das mit Schlägen und Tritten endete.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Autobahnpolizeirevier Bühl unter der Telefonnummer 07223/808470 in Verbindung zu setzen. Nach eigenen Angaben ist für die Ermittler besonders interessant, wie das Fahrverhalten der Beteiligten zwischen der Anschlussstelle Rastatt-Nord und dem Parkplatz Feldmatt gewesen ist.