demenz | Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Rastatt, A 5 – Zwei unangenehme Überraschungen

Anzeige

Rastatt, A 5 (ots) – Ein Mercedes hat am Dienstagabend während der Fahrt in Richtung Süden kurz nach der Anschlussstelle Rastatt-Nord Feuer gefangen. Nach bisherigen Feststellungen dürfte ein technischer Defekt für den Brandausbruch gegen 20 Uhr verantwortlich gewesen sein. Das in Vollbrand stehende Auto konnte von Einsatzkräften der Feuerwehr Rastatt abgelöscht werden, dürfte aber nicht mehr zu gebrauchen sein. Während den Löscharbeiten mussten der mittlere und rechte Fahrstreifen vorrübergehend gesperrt werden. Dies sollte allerdings nicht die einzige unangenehme Überraschung für den 59 Jahre alten Fahrer gewesen sein. Bei einem Blick in das Fahndungssystem stießen die Beamten des Verkehrsdienstes der Außenstelle Bühl auf einen aktuellen Haftbefehl gegen den Endfünfziger wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Durch eine Zahlung von mehreren Hundert Euro konnte der Mann eine drohende Haftstrafe abwenden.

/wo

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-210 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4612510 OTS: Polizeipräsidium Offenburg

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4612510