Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Rastatt, Baden-Baden – 16-Jähriger nach Verfolgungsfahrt und Unfallflucht gestellt

Rastatt (ots) – Die rasante und in Rastatt begonnene Flucht eines jugendlichen Zweiradfahrers vor der Polizei endete in den heutigen frühen Morgenstunden mit einem Unfall in der Baden-Badener Nelkenstraße. Hier verlor der 16-Jährige gegen 3.11 Uhr die Kontrolle über sein Kleinkraftrad und stürzte mitsamt seinem 14 Jahre alten Sozius. Das darauf per pedes fortgesetzte Katz und Maus-Spiel endete letztlich in den Armen mehrerer Beamter der Polizeireviere Rastatt und Baden-Baden. Zuvor waren die beiden Jugendlichen mit hoher Geschwindigkeit durch die Rastatter Innenstadt geflüchtet. Eine Streifenbesatzung hatte versucht, den 16-jährigen Fahrer und seinen Begleiter kurz nach 3 Uhr im Bereich der Rauentaler Straße einer Kontrolle zu unterziehen. Hiernach schaltete der Jugendliche das Licht aus und flüchtete in die Nacht. Durch den Sturz zogen sich die beiden Jugendlichen leichte Verletzungen zu. Die Hintergründe der gefährlichen Fahrt sind noch unklar. Möglicherweise steuerte der Fahrer sein Zweirad unter Drogeneinfluss. Eine erhobene Blutprobe soll Aufschluss bringen. Die beiden 14 und 16 Jahre alten Jugendlichen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß entlassen und ihren Erziehungsberechtigen überstellt.

/pb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/3908546