Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Rastatt – Bewaffneter Diebstahl und Widerstand

Rastatt (ots) – Da ein 30 Jahre alter Mann im Verdacht steht, am Dienstagmittag in der Herrenstraße einen Passanten bestohlen zu haben, ermitteln seither die Beamten des Polizeireviers Rastatt. Der Tatverdächtige, welcher bereits im Vorfeld des Überfalls in der Ritterstraße in auffälliger Weise mit einem Messer hantiert haben soll, sei ersten Ermittlungen zufolge kurz nach 16 Uhr von hinten an sein Opfer herangetreten. Indem er den 63-Jährigen zunächst festhielt, soll es ihm gelungen sein, ein Smartphone aus der Gesäßtasche des Passanten zu ziehen und anschließend in Richtung des Schlossparks zu flüchten. Durch die alarmierten Kräfte der Polizeireviere Rastatt und Baden-Baden erfolgte wenig später auf Höhe des Landratsamtes die vorläufige Festnahme. Der mutmaßlich unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln stehende 30-Jährige wurde daraufhin zur Durchführung weiterer polizeilicher Maßnahmen zur Dienststelle gebracht, wo er mehrfach versuchte, die Ordnungshüter körperlich zu attackieren. Alle Beteiligten blieben glücklicherweise unverletzt. Gegen den jungen Mann wurde neben einem Verfahren wegen bewaffneten Diebstahls auch ein Verfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

/ya

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/3957031