Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Rastatt – Entgegen bekannter Warnungen

Anzeige

Rastatt (ots) – Ersten Ermittlungen nach dürften in Brand gesetzte Äste am Montagnachmittag auf einem Gartengrundstück im Gewann „Untere Münchäcker“ zu einem größeren Einsatz für Feuerwehr und Polizei geführt haben. Der Besitzer des Geländes in der Bischweierer Straße soll das Gehölz kurz vor 17 Uhr angezündet und anschließend die Kontrolle über das Feuer verloren haben. Statt das Unheil zu melden, wäre er laut Zeugenangaben mit seinem Wagen davongefahren. Die Flammen griffen auf umliegende Felder über und brannten so eine Fläche von rund 40.000 Quadratmeter nieder. Die Wehrleute aus Rastatt und Rauental löschten das Feuer ab. Über die Höhe des Sachschadens liegen noch keine Erkenntnisse vor. Die Beamten des Polizeireviers Rastatt haben die Ermittlungen aufgenommen.

/ya

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4028647