Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Rastatt – In Stauende gekracht

Offenburg (ots) – Die Gefährlichkeit eines Stauendes hinter einer Brückenkuppe hat am Donnerstagnachmittag ein 24 Jahre alter Autofahrer zu spüren bekommen. Der junge Mann war kurz vor 17 Uhr auf der K 3714 in Richtung Rauental unterwegs und wurde auf der Autobahnbrücke von dort stehenden Fahrzeugen überrascht. Trotz einer Gefahrenbremsung prallte der Audi-Fahrer in das Heck eines Ford, wodurch sich dessen 49-jähriger Lenker Verletzungen zuzog. Die Dienste einer Rettungswagenbesatzung mussten nicht in Anspruch genommen werden. Die Wucht des Aufpralls war jedoch derart heftig, dass der Ford noch auf einen davor stehenden Opel aufgeschoben wurde. Der Wagen des Unfallverursachers sowie der Ford mussten an den Abschlepphaken. 20.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz der Kollision.

/wo

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781 – 211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/3899480