Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Rastatt – Polizist nach Widerstand verletzt

Anzeige

Rastatt (ots) – Ein 31 Jahre alter Mann steht im Verdacht, am Montag zur Mittagszeit mit einem Messer den Reifen eines in der Lochfeldstraße abgestellten Sportwagens beschädigt zu haben. Der Eigentümer der Limousine gab den Polizisten im Zuge der Anzeigenaufnahme den Hinweis auf den 31-Jährigen. Eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Rastatt konnte den Verdächtigen etwa eine Stunde später in der Rauentalstraße erblicken. Bei der Kontrolle, mit Unterstützung zweier weiterer Streifen, setzte sich der als aggressiv bekannte Mann gegen die Gesetzeshüter mächtig zur Wehr. Mit vereinten Kräften gelang es den Beamten letztlich, den 31-Jährigen zu bändigen und ihn in Handschellen zu legen. Hierbei hat sich ein Polizist Verletzungen zugezogen, die später eine Untersuchung im Krankenhaus erforderlich machten. Bei der Durchsuchung des vorläufig Festgenommenen konnte ein Messer aufgefunden werden. Ob dieses bei der Beschädigung des Autoreifens in der Lochfeldstraße Verwendung gefunden hat, werden die weiteren Ermittlungen zeigen. Gegen den Mann wurden Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und Widerstands gegen Polizeibeamte eingeleitet. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. /wo

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781 – 211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4191170