Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Rastatt – Schneller Fahndungserfolg nach schwerem räuberischen Diebstahl

Anzeige

Rastatt (ots) – Ein 35 Jahre alter Mann befindet nach einem mutmaßlich begangenen schweren räuberischen Diebstahl in der Nacht von Samstag auf Sonntag nun in Haft. Der Mittdreißiger steht im Verdacht, kurz nach 4 Uhr in ein Geschäft in der Kappellenstraße eingedrungen zu sein und dort mehrere Geldkassetten in seinen Besitz gebracht zu haben. Um mit seiner Beute flüchten zu können, soll er einen auf den Diebstahl aufmerksam gewordenen Mann mit einer Pistole bedroht haben. Mit einem Großaufgebaut an Polizeikräften inklusive des Einsatzes eines Polizeihubschraubers gelang es Beamten der Polizeihundeführerstaffel, des Polizeireviers Rastatt und des Polizeireviers Gaggenau den Verdächtigen im Zuge einer umgehenden Fahndung in Tatortnähe festzunehmen. Bei einer Absuche konnten auch die erbeuteten Geldkassetten sichergestellt werden. Bei einem Blick in das polizeiliche Fahndungssystem stellte sich überdies heraus, dass gegen den 35-Jährigen ein Haftbefehl wegen Diebstahls vorlag. Zur Verbüßung der offenen Freiheitsstrafe wurde der Mann in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Die Ermittlungen zum schweren räuberischen Diebstahl dauern an.

/wo

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781 – 211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4294139