Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Rastatt – Vorläufige Festnahmen nach Einbruch

Rastatt (ots) – Nach einem Einbruch in ein Gebäude in der Straße „Im Steingerüst“ in der Nacht von Montag auf Dienstag gelang den Beamten des Polizeireviers Rastatt die vorläufige Festnahme von drei Tatverdächtigen.

Ersten Ermittlungen zufolge sollen zwei der Jugendlichen kurz nach 1 Uhr einen Zaun überstiegen und anschließend mit einem Stein eine Verglasung eingeschlagen haben, um sich so Zutritt zu dem Anwesen zu verschaffen. Der Dritte im Bunde hätte derweil Schmiere gestanden. Ein Zeuge, der auf das verdächtige Treiben aufmerksam geworden war, verständigte die polizeiliche Leitstelle. Mit Unterstützung durch Kräfte der umliegenden Reviere aus Gaggenau und Baden-Baden wurde das Gebäude umstellt und anschließend durchsucht. Hierbei gelang den Beamten die vorläufige Festnahme des Trios. Bei einer anschließenden Nachschau in den Räumen des mehrstöckigen Hauses wurden diverse Beschädigungen festgestellt. Nach ersten Schätzungen dürfte sich der Schaden auf rund 10.000 Euro belaufen. Ob etwas entwendet wurde, ist noch nicht abschließend geklärt und bedarf weiterer Ermittlungen.

Die Jugendlichen wurden nach Beendigung aller polizeilichen Maßnahmen ihren Erziehungsberechtigten überstellt. Da der Verdacht besteht, dass zumindest einer der Tatverdächtigen für zurückliegende, gleichgelagerte Straftaten in Betracht kommt, wurde ein Verfahren wegen schweren Bandendiebstahls eingeleitet.

/ya

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/3901979