Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Rheinmünster, Söllingen – Erholungssuchender Langfinger?

Anzeige

Rheinmünster, Söllingen (ots) – Wegen Hausfriedensbruch, mutmaßlich versuchten Diebstählen, Fischwilderei, Sachbeschädigung, Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und zulassungsrechtlicher Verstöße muss sich seit Montagmittag ein 35-Jähriger verantworten. Gegen 12 Uhr bemerkte der Besitzer eines Privatgeländes westlich von Söllingen, dass sich der Mittdreißiger unbefugt auf dem Gelände aufhielt und an dem dazugehörigen See angelte. Nach diesem kurzen Kontakt verständigte der Grundstückseigner die Polizei, woraufhin der bis dahin Unbekannte sein Glück in der Flucht suchte. Die eingetroffenen Beamten konnten zusammen mit dem Anrufer feststellen, dass bereits ein Gartenhäuschen aufgebrochen und daraus unter anderem ein Aufsitzrasenmäher zum Abtransport bereitgestellt wurde. Ein durch den Verdächtigen benutztes Auto, an dem nicht dazu passende ausländische Kennzeichen angebracht waren, konnten ebenfalls vorgefunden werden. Als gerade ein hinzugerufener Abschleppdienst das sichergestellte Fahrzeug aufladen sollte, kam der 35-Jährige zurück und konnte vorläufig festgenommen werden. Bei der Durchsuchung des Peugeot stießen die Beamten noch auf kleinere Mengen Amphetamin und Marihuana.

/rs

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781 – 211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4295440