Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Riegel, A 5 – Gedrängelt, ausgebremst und fast gerammt, Polizei sucht Zeugen

Anzeige

Riegel (ots) – Beamte des Verkehrspolizeikommissariats Offenburg ermitteln seit Sonntag wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und sind in diesem Zusammenhang auf der Suche nach dem Fahrer eines Hyundai i20. Dessen noch unbekannter Fahrer soll in der Nacht auf Sonntag kurz nach Mitternacht über eine längere Fahrstrecke zwischen der Anschlussstelle Teningen und der Anschlussstelle Riegel hinter einem 20 Jahre alten Ford-Lenker auf der linken Fahrspur durch sehr dichtes Auffahren gedrängelt und ihn nach einem Überholmanöver letztlich ausgebremst haben. Im weiteren Verlauf sei es durch den Verkehrsrowdy zu einem sehr gefährlichen Spurwechsel gekommen, als der Hyundai und der Ford parallel nebeneinander fuhren. Nur durch ein Ausweichen auf den Standstreifen konnte der 20-jährige Fahrer des Ford eine Kollision vermeiden. Nachdem der Hyundai-Fahrer den Ford-Lenker ein weiteres Mal zu einer starken Bremsung gezwungen haben soll, beschleunigte er und fuhr in Richtung Norden davon. Wer dieses mutmaßlich verantwortungslose Fahrverhalten beobachtet hat oder Hinweise zum gesuchten Fahrer des Hyundai geben kann, meldet sich bitte unter der Telefonnummer: 0781 21-4200 bei den Ermittlern des Verkehrspolizeikommissariats Offenburg.

/wo

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4021000