Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Rumäne mit falschen Papieren

Anzeige

Appenweier (ots) – Beamte der Bundespolizei kontrollierten am 09. Februar am Autobahnrasthof Renchtal einen 29-jährigen Rumänen. Dieser wies sich den Beamten gegenüber mit einem rumänischen Personalausweis aus, bei dem es sich um eine Fälschung handelte. Er hatte zudem einen rumänischen Führerschein bei sich, der sich ebenfalls als Fälschung herausstellte. In der polizeilichen Vernehmung gab er an, die falschen Papiere für 200 Euro in Rumänien gekauft zu haben. Da er unter seinen richtigen Personalien bereits in diversen europäischen Ländern polizeilich in Erscheinung getreten war und er sich nun auf Arbeitssuche befand, hatte er sich hierdurch bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhofft. Die falschen Dokumente wurden sichergestellt und er muss sich nun wegen Urkundenfälschung verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Offenburg
Dieter Hutt
Telefon: 0781/9190-103
E-Mail: bpoli.offenburg.oea@polizei.bund.de
https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/75292/4189155