Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Schreckschusswaffe bringt Mann zurück ins Gefängnis

Anzeige

Mannheim (ots) – Ein 20-jähriger Deutscher wurde gestern im Hauptbahnhof Mannheim kontrolliert. Hierbei stellten die Beamten der Bundespolizei eine Schreckschusswaffe sowie Munition sicher.

Der junge Mann verhielt sich bei der Kontrolle gegenüber der Streife sehr nervös. Noch währenddessen gab er zu, eine Schreckschusswaffe mit sich zu führen. Er wurde daraufhin durchsucht und die besagte Waffe konnte sichergestellt werden. In der Waffe befanden sich bereits Platzpatronen. Zudem führte er einzelne Patronen in seiner Tasche mit. Einen kleinen Waffenschein, der ihn zum Besitz und Führen berechtigen würde, konnte der Mann nicht vorlegen. Der wegen Körperverletzung mit Waffen vorbestrafte Mann war auf Bewährung entlassen. Ein Richter am AG Mannheim entschied heute, dass aufgrund seiner Handlung die Bewährung aufgehoben wird. Der junge Mann wird heute im Laufe des Tages zurück in die Justizvollzugsanstalt Mannheim verbracht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Daniela Barg
Telefon: 0721 12016 – 103
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de
www.polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116093/4191371