Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Todesursache scheint Ertrinken

Schwanau: Wasserleiche scheint vermisster 18-Jähriger zu sein

2727Nach dem Fund einer Wasserleiche in einem Seitenarm des Altrheins im Schwanauer Ortsteil Ottenheim nordwestlich von Lahr prüfen die Behörden einen Zusammenhang mit dem seit 17. Februar vermisst gemeldeten 18-Jährigen aus Lahr. Auf facebook schreibt der Vater, dass es sich dabei um seinen Sohn handelt. Die Polizei Offenburg kann dies erst nach der molekulargenetischen Untersuchung sagen, die aktuell noch andauert.

Todesursache

Laut dem vorläufigen Obduktionsergebnis trat der Tod wahrscheinlich infolge Ertrinkens ein. Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden liegen bislang keine vor.

Was war passiert?

Der junge Mann war nach dem Besuch einer Disko am 17. Februar nicht nach Hause  heimgekehrt. Daraufhin hatte auch der Vater des Vermissten öffentlich im sozialen Netzwerk Facebook nach seinem Sohn gesucht. Der Beitrag wurde bis heute rund 26 000 mal geteilt. Nach Behördenangaben war der 18-Jährige Cengiz D. in der Nacht auf den 17. Februar in einer Diskothek in der Lahrer Tullastraße, die er morgens gegen 3.30 Uhr verließ. Dort verliert sich die Spur des in Sulz wohnenden Mannes.

Kanufahrer hatte Wasserleiche gefunden

Ein Kanufahrer hatte am Sonntag Nachmittag eine Wasserleiche in einem Seitenarm des Altrheins bei Ottenheim entdeckt. Nach den ersten kriminaltechnischen Untersuchungen vor Ort sind weitergehende Ermittlungen der Rechtsmedizin zur Klärung der Identität des Verstorbenen und zur Todesursache notwendig, berichtete die Polizei.

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/3900479