Foto: Hora

Ausgesetzt?

Spaziergängerin findet Skorpione in Heilbronner Weinbergen

Anzeige

Eine Spaziergängerin hat in den Weinbergen von Heilbronn ein Terrarium mit sechs Skorpionen gefunden. «Wir müssen davon ausgehen, dass die Tiere vom früheren Besitzer ausgesetzt wurden», sagte eine Sprecherin der Polizei am Montag. Das Terrarium mit den normalerweise in Afrika lebenden Skorpionen wurde von der Tierrettung Neckarsulm bei der Polizei abgeholt und einem Fachmann übergeben.

Ungiftige Kaiserskorpione

Wie ein Sprecher der Tierrettung sagte, handelte es sich bei den Tieren um ungiftige Kaiserskorpione. «Ein Stich von einem solchen Tier ist vergleichbar mit einem Wespenstich», fügte er hinzu. Allerdings konnten nicht alle Skorpione am Wochenende abgeholt werden. Statt sechs seien nur fünf Skorpione bei der Tierrettung angekommen. Wo das fehlende Tier abgeblieben ist, war zunächst ungewiss. (dpa/lsw)