Foto: Hora

Freiburg

Tödlicher Unfall am Freiburger Hauptbahnhof

Anzeige

In der Nacht auf den heutigen Samstag wurde die Polizei gegen 1.30 Uhr über Notruf alarmiert, dass soeben ein junger Mann am Freiburger Hauptbahnhof von einem Zug erfasst worden sei.

Die ersten Abklärungen ergaben, dass eine sieben-köpfige Gruppe die Bahngleise vom Stadtteil Stühlinger kommend im Bereich der Wiwili-Brücke überqueren wollte, um gemeinsam Richtung Innenstadt zu gehen. Der 16-Jährige lief hierbei einige Meter hinter seinen Bekannten. Der Fahrer des vom Bahnhof aus herannahenden Zuges konnte trotz sofort eingeleiter Notbremsung und Warnsignal eine Kollision nicht mehr verhindern.

Kriminalpolizei ermittelt

Der hinzugezogene Notarzt konnte nur noch den Tod des Jugendlichen feststellen. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen zum konkreten Ablauf übernommen. (pol/bnn)