Tatort einer Gewalttat: Der Foxy Cub im Karlsruher Stadtteil Oberreut | Foto: Riedel

Noch keine Festnahme

Toter in Oberreut: Ermittlungen laufen weiter

Anzeige

Nachdem in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Karlsruher Tanzbar Foxy Club im Stadtteil Oberreut ein 39-jähriger Mann erschossen worden ist, laufen die Ermittlungen der Polizei. Die Polizei fahndet nach einem namentlich bekannten Verdächtigen – allerdings hatte sie auch am Montagmorgen noch keinen Erfolg zu vermelden.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen waren das Opfer und der Tatverdächtige in der Nacht auf Sonntag in der Bar. Kurz vor der Tat verließ der Beschuldigte im Alter von 53 Jahren die Gaststätte und kam kurz darauf gegen 3.30 Uhr zurück. Dann schoss er auf den 39-Jährigen und flüchtete anschließend vom Tatort. Das Opfer wurde noch reanimiert, verstarb jedoch an seinen Schussverletzungen, heißt es im Polizeibericht. Sofort wurde eine Fahndung eingeleitet, die aber auch am Montagmorgen noch zu keinem vorzeigbaren Ergebnis geführt hat. Die Ermittlungen laufen, Neuigkeiten zu dem Vorfall gebe es aber derzeit noch nicht, sagte ein Sprecher der Polizei am frühen Morgen im Gespräch mit bnn.de

Zeugen gesucht

Zeugen, die in Oberreut um die Zeit der Tathandlung verdächtige Beobachtungen gemacht haben und eventuell Hinweise zu einem Fluchtfahrzeug geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Karlsruhe unter 0721 666-5555 zu melden.

Ermittlungsgruppe zu Foxy Club

Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei richteten noch in der Nacht zum Sonntag eine Ermittlungsgruppe ein. Die Kriminalisten gehen davon aus, dass sich der Tatverdächtige und das Opfer kannten und der Tat ein bereits länger andauernder Konflikt vorausging. Es besteht der Verdacht, dass es in der Vergangenheit wiederholt zu Auseinandersetzungen zwischen den beiden Männern gekommen war.

Foxy Club war Schauplatz von Auseinandersetzungen

Der Foxy Club in der Rudolf-Breitscheid-Straße ist nach Angaben des Polizeisprechers „so wie andere Kneipen auch“ immer mal wieder Schauplatz von Auseinandersetzungen. So wurde ein 24-Jähriger im März 2018 auf der Tanzfläche von drei Unbekannten mit einer Bierflasche niedergeschlagen und seiner Goldkette beraubt.