Am Samstagnachmittag kam es auf der A5 bei Bruchsal zu einem Unfall mit vier Fahrzeugen.
Am Samstagnachmittag kam es auf der A5 bei Bruchsal zu einem Unfall mit vier Fahrzeugen. | Foto: Geier

Sieben verletzte Personen

A5 bei Forst: drei Unfälle innerhalb von vier Stunden

Anzeige

Auf der A5 bei Forst in Fahrtrichtung Norden haben sich am Samstagnachmittag innerhalb von etwa vier Stunden drei Verkehrsunfälle ereignet. Dabei wurden insgesamt sieben Personen verletzt, wie die Polizei Karlsruhe jetzt mitteilte. Die Strecke war zwischenzeitlich voll gesperrt (bnn.de berichtete). Auch ein Rettungshubschrauber musste landen.

Der erste Unfall zwischen der Tank- und Rastanlage Forst und der Anschlussstelle Kronau ereignete sich gegen 13 Uhr. Insgesamt waren sieben Fahrzeuge daran beteiligt. Vier Personen wurden verletzt. Nach Angaben der Polizei war nicht angepasste Geschwindigkeit die Ursache für den Unfall. Die A5 war bis 14.30 Uhr voll gesperrt. Anschließend wurde der Verkehr teilweise freigegeben. Gegen 15.30 Uhr waren alle Spuren wieder befahrbar.

Rettungshubschrauber landet auf der A5

Der zweite Unfall ereignete sich gegen 13.20 Uhr. Daran waren vier Fahrzeuge beteiligt. Der mutmaßliche Verursacher des Unfalls war nach Angaben der Polizei zuvor mit seinem Pkw vom mittleren auf den linken Fahrstreifen gewechselt. Dort kollidierte er mit einem Auto. Anschließend prallte der mutmaßliche Verursacher gegen ein weiteres Fahrzeug und schob dieses auf einen am Stauende stehenden Pkw.

Bei diesem Unfall wurden eine Frau schwer und zwei weitere Personen nach Angaben der Polizei leicht verletzt. Für die Landung eines Rettungshubschraubers musste die Strecke vorübergehend voll gesperrt werden. Der linke und der mittlere Fahrstreifen waren wegen der Aufnahme des Unfalls und der Reinigung bis etwa 17 Uhr gesperrt.

Nur Sachschaden bei drittem Unfall

Der dritte Unfall ereignete sich gegen 16.40 Uhr. Am Stauende hatte ein Autofahrer abbremsen müssen. Der Fahrer des Pkw hinter ihm bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Bei diesem Unfall entstand lediglich ein Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro.

bnn