Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Videoüberwachung überführt dreisten Kofferdieb

Anzeige

Mannheim (ots) – In den frühen Morgenstunden des gestrigen Tages stellte ein 32-jähriger Deutscher seinen schweren Reisekoffer unbeaufsichtigt neben einer defekten Rolltreppe im Mannheimer Hauptbahnhof ab, um die Toilette aufzusuchen. Während des Toilettengangs hörte er, dass sein Koffer als herrenloses Gepäckstück durch Mitarbeiter der Deutschen Bahn ausgerufen wurde. Als er zu seinem Gepäckstück zurückkehrte, war dieses verschwunden. Auf Nachfrage gaben Bahnmitarbeiter an, dass sich bereits eine männliche Person bei ihnen gemeldet und den Koffer an sich genommen habe. Hierauf wurde der 32-jährige Koch auf der Wache der Bundespolizei am Mannheimer Hauptbahnhof vorstellig um Anzeige wegen Diebstahls zu erstatten. Da der Geschädigte mehrere hochwertige Messer sowie Arbeitsutensilien im Koffer transportierte, beläuft sich der Schaden auf circa 6.000 Euro. Durch eine Auswertung der Kameraüberwachungsanlage konnten die Beamten einen polizeibekannten 28-jährigen Deutschen identifizieren, welcher den Koffer wiederrechtlich an sich nahm. Die Bundespolizei fahndet nun nach dem wohnsitzlosen Tatverdächtigen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Jan Döring
Telefon: 0721 12016 – 104
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de
www.polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116093/4290730