Kondome
Die Kondome waren mit Farbe gefüllt. (Symbolfoto) | Foto: Oliver Berg/Illustration

Opfer Städtischer Mitarbeiter

Waghäusel-Kirrlach: Mit Farbe gefüllte Kondome beschädigen Auto und Hauswand

Anzeige

Drei geworfene Kondome, gefüllt mit weißer Ölfarbe, haben an zwei Autos großen Schaden angerichtet. Der Vorfall aus Kirrlach in der Nacht zum Donnerstag hat einer erhöhte Brisanz: Beim Opfer handelt es sich um einen Mitarbeiter des Hockenheimer Rathauses. „Er vermutet, dass die Straftat mit seinem Amt zu tun haben könnte“, teilt die Polizei mit.

Im Juli war Hockenheims vormaliger Oberbürgermeister Dieter Gummer von einem Unbekannten schwer verletzt worden. Danach hatte der SPD-Politiker eine Verrohung der Gesellschaft beklagt.

Der nun angegriffene Rathaus-Mitarbeiter wurde laut Polizei bereits öfters zum Opfer. So hatten bereits am 2. Mai mit Altöl gefüllte Kondome seine Hausfassade sowie sein Auto beschädigt. Beim Opfer soll es sich um eine Führungskraft des Rathauses handeln. „Wenn man in einer Behörde arbeitet, ist es nicht auszuschließen, dass man sich Feinde macht“, so Polizeisprecher Ralf Minet. Der Kriminaldauerdienst Karlsruhe ermittelt.

Hoffen auf Spuren und Zeugen

Ein Zusammenhang der Taten auf den Mitarbeiter und des Angriffs auf den ehemaligen Oberbürgermeister Gummer sei aber nicht Gegenstand der Ermittlungen, so Minet. Er hofft auf verwertbare Spuren und Zeugenhinweise. „Es ist der richtige Schritt, dass er Anzeige gestellt hat“, betont ein Stadtsprecher. Intern werde man das Thema allerdings nicht behandeln.

Hinweise

Der Kriminaldauerdienst ist für Hinweise zur Tat unter 0721 – 666 5555 erreichbar. Diese hat sich in der Nacht auf Donnerstag in der Kirrlacher Kolpingstraße gegen 0.30 Uhr ereignet.

ots/BNN