Bei dem Unfall auf der A6 kippte ein Lkw um. Drei Menschen wurden verletzt.
Bei dem Unfall auf der A6 kippte ein Lkw um. Drei Menschen wurden verletzt. | Foto: Priebe

Drei Verletzte

Walldorf: Schwerer Verkehrsunfall auf der A6 – Lkw umgekippt

Anzeige

Am Mittwoch hat sich gegen 10.50 Uhr auf der A6 in Richtung Mannheim, kurz vor dem Autobahnkreuz Walldorf, ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Laut einer Mitteilung des Polizeipräsidiums Mannheim wurden drei Menschen verletzt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte es sich vor dem Autobahnkreuz Walldorf auf der rechten Spur gestaut. Der 27-jährige Fahrer eines Lkw mit Anhänger erkannte das vermutlich zu spät, wich auf den Stand- und Grünstreifen nach rechts aus und lenkte anschließend offenbar gegen, um wieder auf die Fahrbahn zu gelangen.

Dadurch kippte die Zugmaschine jedoch um und kollidierte mit einem langsam fahrenden Audi. Dieser Pkw wurde laut Mitteilung auf einen vor ihm stehenden Vito geschoben.

Der Lkw rutschte anschließend auf einen auf der mittleren Spur fahrenden Dacia und gegen einen auf dem linken Fahrstreifen fahrenden Toyota, bevor er vor der Mittelleitplanke stehen blieb.

Drei Menschen bei Unfall auf der A6 verletzt

Bei dem Unfall wurde die 48 Jahre alte Dacia-Fahrerin nach Angaben der Polizei schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich und ihre 18-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Des Weiteren wurde die 67-jährige Beifahrerin des Audi leicht verletzt.

Die Verletzten wurden unter anderem mit Hilfe eines Rettungshubschraubers versorgt. Die A6 in Richtung Mannheim war während der Unfallaufnahme sowie der Bergungs- und Aufräumarbeiten bis kurz vor 13 Uhr voll gesperrt. Die Arbeiten dauern laut Polizei derzeit noch an. Der Verkehr wird über einen Spur und den Standstreifen am Unfall vorbeigeführt.

In Folge des Unfalls kam es zu erheblichen Staus. Die Ermittlungen des Verkehrskommissariats Walldorf dauern an. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 120.000 Euro.

(ots/bnn)